Zaadstra Design

Die Idee

Nachhaltigkeit ist Trend – aber auch Notwendigkeit.

Zunehmende mediale Berichterstattungen über Lebensmittel-Skandale, Anreicherung der Gewässer mit Kunststoff-Teilen oder auch das Abholzen von tropischen Wäldern klingen manchmal wie Vorboten der Apokalypse. Aber dies ist kein Grund, den Kopf einzuziehen. All diese globalen Probleme hängen nicht unerheblich mit unserer Industrie zusammen. Diese lässt sich verändern. Aus dieser Motivation heraus habe ich mich auf den grünen Markt spezialisiert.

 

„Öko“ ist out.

Keine Sorge, du bist noch auf der richtigen Webseite. Doch Nachhaltigkeit und Ökologie sind längst nicht mehr Nischen-Produkte, die eine kleine alternative Szene ansprechen. „Öko“ ist ein Ausdruck, der etwas angestaubt ist und lässt uns an Mülltrennung, Jutebeutel und unsexy Kleidung denken; an Anstrengung, nonkonformistisches Verhalten in abgelegenen Nischenfeldern unserer Gesellschaft. Daher hat diese Bewegung eine Art Rebranding erfahren. „Nachhaltigkeit“ ist nun en vogue. Hier denken wir an Upcycling-Märkte im Herzen Ehrenfelds, an Kartoffeln in Herzform, Leben, Vielfalt und Zukunftsfähigkeit – manchmal auch je nach sozialem Umfeld und Angebot an Blender-Hipster, Greenwashing und Abzocke. Nennen wir es wie wir wollen – was dahinter steht, ist Dasselbe. Nur je nach Marktsegment wird es auch gerne mal neu verpackt. Es durchzieht den gesamten Markt und nimmt dabei Menschen verschiedenster Gesellschaftsschichten mit – ganz abhängig vom Produkt oder Service.

 

Für den grünen Markt braucht es Vorreiter.

Mein Angebot richtet sich im Besonderen an Menschen, die mit einem nachhaltigen Geschäftsmodell den Markt positiv verändern wollen. Hierbei greife ich auf langjährige Erfahrung mit unterschiedlichsten Kunden vom jungen Startup bis zum Großkonzern zurück. Die Konzepte und Strategien dahinter, ob es sich nun um den Bio-Bäcker um die Ecke oder den global agierenden Pharma-Konzern handelt, unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander. Den Anspruch, den allerdings ein Pharma-Konzern stellt, lege ich genauso für das nachhaltige Startup an den Tag, um einen wettbewerbsfähigen Auftritt zu ermöglichen. So ist Zaadstra Design entstanden.

Es gibt nichts Gutes,
außer man tut es

—Erich Kästner

Zur Person

Ich habe bereits langjährige Erfahrung in unterschiedlichen Agenturen sammeln können. Stark geprägt hat mich hierbei die Arbeit für rheinland relations, die immer das Beste aus den Etats für ihre mittelständischen Kunden rausholt. Ebenso prägend war meine Arbeit bei Bohm & Nonnen, wo ich mein Auge für die wichtigen Details mitgenommen habe.

Zuletzt als Art Director eingestellt, habe ich beschlossen, meinen eigenen Weg zu gehen, um mich aus Überzeugung auf Kunden im Bereich Nachhaltigkeit und Soziales zu konzentrieren.

Mein interdisziplinäres Studium an der Köln International School of Design hat mir zu meinem ganzheitlichen Design-Ansatz verholfen. Seit mittlerweile zehn Jahren arbeite und lebe ich in meiner Wahlheimat Köln, wo ich mein breites Netzwerk aufbauen konnte.

Selbstverständlich

Das zeichnet Zaadstra Design aus

Icon Selbstverständnis Werte

Werte

Wir entscheiden uns nicht für Produkte oder Dienstleistungen, sondern für Werte, die damit verbunden sind. Diese zu erkennen, ist die Ausgangsbasis meiner Arbeit. Während sich Produktangebote schnell ändern, bleiben die Werte bestehen. Ein schlüssiges Corporate Design, das diese hervorhebt, kann daher auch dynamisch mitwachsen.

Icon Selbstverständnis Vielfalt

Vielfalt

Das Leben und die Natur sind geprägt von Vielfalt. Die Frage stellt sich nicht nach dem Stärksten oder Besten, sondern vielmehr nach der einzigartigen Kombination vieler Bausteine, die letztlich das Ganze bilden.

Icon Selbstverständnis Selbstähnlichkeit

Selbstähnlichkeit

Betrachten wir die Handschrift eines Menschen, werden wir feststellen, dass sich bestimmte Formen und Kurven wiederholen. Dieses Prinzip der Selbstähnlicheit lässt sich auch auf ein Corporate Design übertragen. Das spannende Spiel mit der Wiederholung lenkt die Aufmerksamkeit auf den Kern.

Icon Selbstverständnis Authentizität

Authentizität

Wir alle sind die täglichen Werbelügen leid. Ein Erscheinungsbild, das der Wahrheit entspricht und bewusst auf charmante Art die eine oder andere kleine Schwäche zeigt, kann oftmals glaubwürdiger und somit überzeugender wirken.

Icon Selbstverständnis Zeit

Zeit

Die Wahrnehmung wird durch den Zeitgeist beeinflusst. Bestimmte Trends ändern sich permanent genauso wie technische Bedingungen. Zeitloses Design in dem Sinne gibt es nicht. Daher sollte immer wieder hinterfragt werden, ob der Auftritt noch den aktuellen Wahrnehmungsgewohnheiten entspricht oder leicht angepasst werden muss.

Icon Selbstverständnis Mäßigung

Mäßigung

In einer Gesellschaft, die von der scheinbar unbegrenzten Verfügbarkeit und der hemmungslosen Ausbeutung von Ressourcen geprägt ist, und in der das Bewusstsein für die Endlichkeit von Ressourcen langsam steigt, werden die Rufe nach Mäßigung immer lauter. Allerdings bedeutet Mäßigung keinen Verzicht, sondern vielmehr die Konzentration auf das Wichtige.

Icon Selbstverständnis Verantwortung

Verantwortung

Jeder trägt einen Teil an Verantwortung für die Welt, in der wir leben – Verantwortung für die Umwelt, die Menschen, unsere Kultur und die Gesellschaft. Sich dieser Verantwortung im täglichen Handeln bewusst zu sein, scheint mir das Wichtigste von allem – und das lebe ich auch in meiner täglichen Arbeit.

Du möchtest loslegen?

Gerne können wir ein kostenloses und unverbindliches Kennenlern-Gespräch vereinbaren. Hierfür empfehle ich den folgenden Briefing-Bogen. Das PDF klärt die wichtigsten Fragen im Vorfeld. Du kannst dieses selbst ausfüllen oder wir machen das einfach gemeinsam im Gespräch.

Teaser Corporate Design Briefingbogen

So erreichst du mich

Icon Kontakt Telefon

(0176) 82071242